Mary Poppins war ein Beistellpferd auf dem Hänger, der mal wieder von der Familie Eitenmüller im Frühjahr 2013 gen Ismaning fuhr. Das passiert oft, den ein Pferd lässt sich, gerade wenn es jung ist, manchmal schwierig transportieren. So durfte also "Poppi" mitfahren und nun hat es sie zu uns verschlagen. Da sie Jahrgang 2010 ist und auch bei der Integration in die  Herde etwas Probleme hatte, haben wir sie erst einmal ganz in Ruhe gelassen.

Eigentlich sollte sie weiterverkauft werden, aber uns hat das Schicksal ein ganz besonderes Geschenk gemacht: Wir mussten ja leider 2010 unsere wunderbare Stute Mira wegen eines Unfalls einschläfern. Wir haben sie sehr vermisst und sprechen heute noch oft von ihr, weil sie wirklich ein Ausnahmepony war, das auch noch viel Potential hatte.

Bei der Durchsicht der Papier haben wir nun entdeckt, dass "Poppi" eine Vollschwester zu Mira ist und so war der Handel perfekt. Wenn man es nun weiß, erinnert sie sehr an ihre größere Schwester und wir sind gespannt, ob sie auch so ein tolles Reitpony wird.

Sie wird von Kathi seit Dezember 2013 eingeritten und soll 2014 ihre Stutleistungsprüfung machen. ebenfalls soll sie 2014 geeckt werden.